Tattoo Pflege

Die ersten Tage

Wir packen Dich nach deinem Tattoo Termin hygienisch ein und schauen darauf, dass Dein frisches Tattoo keine unnötige Keimbelastung ertragen muss! Bitte schau, dass Du von jetzt an Deine Tätowierung regelmässig, kurz und sorgfältig mit antibakterieller Seife wäscht.

Wenn du willst, kannst du sie auch anfangs zum Schutz wieder mit Folie abdecken – letztendlich solltest Du aber drauf schauen, dass Deine Haut beim Tattoo genug Sauerstoff, damit sie atmen und heilen kann!

Hier gilt für die Tattoo Pflege: Bist du Staub und Schmutz ausgesetzt, deck sie ab..sonst lass´sie atmen!

Es kann ohne Weiteres sein, dass Deine Haut in den ersten 24 Stunden noch ein wenig Zellflüssigkeit und überschüssige Farbe herausdrückt.

Kleiner Pflege Tipp dazu: Sollte Dein Shirt oder Deine Hose an der Tätowierung kleben, nachdem Du in der Früh aufgestanden bist, stell Dich kurz inklusive Pyjama unter die warme Dusche, anstatt anzureissen! So löst du einfach und schmerzfrei die Textilien von deinem neuen Tattoo!

Direkt danach

Ab jetzt heisst´s bei der Pflege: schmieren, schmieren, schmieren! Bitte weder zu dünn noch zu dick – die Haut sollte geschmeidig bleiben und mit einem Film der Heilcreme überzogen zu sein, ohne dass Deine Kleidung allzu sehr dran kleben bleibt – und das am besten den ganzen Tag!

Es gilt die Faustregel: Die Haut weder überfetten noch austrocknen lassen!

Unsere Produktempfehlungen dafür lauten entweder Bepanthen Plus oder Vita-Wund. In dieser Phase gilt: lieber öfter wenig, als einmal und dafür viel.

Jede gewaltsame Entfernung der Kruste holt das Pigment wieder aus Deiner Haut und lässt unschöne Flecken in Deiner Tätowierung entstehen. Halt einfach durch und lass Deinen Körper seine Arbeit tun. So erreichst Du das optimale Pflege Ergebnis und hast lange Freude an einer brillanten Tätowierung.

Unterlasse bitte in den nächsten 8-10 Tagen folgende Dinge:

• Sauna, Dampfbäder und Schwimmen gehen.

• Lange und intensive Dusch- oder Vollbadsessions.

• Extreme Belastung der Hautstelle beim Sport durch Berührung und Schweiss – ein halbes Stündchen Laufen gehen o.Ä., ist jedoch ab dem dritten Tag kein Problem. Judo lass bitte für die Woche aus :-).

• Sonnenbaden und Solarien.

• Verschmutzungen allgemein – besonders vor Staub solltest du Dich schützen! Das Ende der Heilphase Nach 8-12 Tagen beginnt die Haut, sich langsam zu schälen – beim Einen mehr, beim Anderen weniger. Schau jetzt besonders darauf, nicht zu kratzen oder gar zu kletzeln!

Dein restliches Leben

Bravo! Du bist nun stolzer Besitzer eines abgeheilten Tattoos auf Deinem Körper! Bitte pflege und versorge es auch weiterhin und gönne der Tätowierung von Zeit zu Zeit Feuchtigkeitscreme oder Sunblocker (Lichtschutzfaktor 50+), wenn Du am Strand liegst und wochenlang sonnenbadest. Denn – jedes Pigment leidet über die Jahre an allzu starker Sonneneinstrahlung. Und jetzt..freue ich mich schon, Dich für Dein neues Tattoo Projekt begrüssen zu dürfen!

Bei Pflege Komplikationen melde Dich bitte entweder bei uns unter:
Philip Herberstein 0676 362 37 27
• oder in der Abteilung für Dermatologie des AKH Wien Telefon 01 404 00-78140
• Fax 404 00-76990
postakhderad@akhwien.at